D-94060 Pocking Gewerbering 15

Chemikum Erlangen

Der Kunde benötigte eine Lösung für den hochsensiblen Bereich der Labore. Hier war höchste Qualität im Detail gefragt. Die Anlage sollte in der Lage sein, nicht nur ständig für frische Luft zu sorgen, sondern dies auch mit höchstmöglicher Energieeffizienz und Zuverlässigkeit.

Download
Luftmenge
891.900 cbm / h
Noch Fragen?
A

n der Uni-Erlangen-Nürnberg wurde der Neubau des Chemikums realisiert. Huber und Ranner erhielt den Auftrag für die Errichtung der RLT-Geräte, der die Naturwissenschaftliche Fakultät umfasst. Gebaut wurde der Gebäudekomplex (10.000 m² Grundfläche) auf dem Südgelände der Uni Erlangen. Das Chemikum setzt sich aus zwei viergeschossigen Gebäuderiegeln mit Laborräumen zusammen. Über diese Baukörper spannt sich ein sechsgeschossiger Verbindungsbau mit Hörsälen und drei Eingangshallen.

Die zwei Gebäudeteile des Chemikums stehen auf dem Südgelände der Universität Erlangen-Nürnberg und beherbergen auf jeweils drei Geschossen die Bereiche der Organischen und Pharmazeutischen Chemie sowie der Lebensmittelchemie. Beide Gebäudeteile sind durch einen Trakt verbunden, in dem sich die Verwaltungs- und Seminarräume sowie 2 Hörsäale befinden, die auch von benachbarten Instituten mitgenutzt werden.

Die Gesamtfl̈ache inklusive Bürogeb̈auden betr̈agt 9.500 m². Der Kunde benötigte eine Lösung für den hochsensiblen Bereich der Labore. Hier war höchste Qualität im Detail gefragt. Die Anlage sollte in der Lage sein, nicht nur ständig für frische Luft zu sorgen, sondern dies auch mit höchstmöglicher Energieeffizienz und Zuverlässigkeit. Huber & Ranner wurde 2013 mit der Fertigung und Lieferung von 10 Stück Zuluftgeräte und Teilen der Abluftgeräte beauftragt.