ÖKODESIGN RLT

Ökodesign bei  RLT Geräten beginnt hier :  Die neue Ökodesign-Verordnung ist in Kraft. Wer RLT-Geräte entwickelt und baut, achtet seit langem darauf, den gewachsenen Anforderungen im Projektgeschäft zu entsprechen. Und wenngleich es bei der Umsetzung noch das eine oder andere Fragezeichen gibt, steht fest, dass Hersteller vorbereitet, aufklärend tätig und jederzeit auskunftsfähig sind. In der Praxis kommt es jetzt auch auf den Fachplaner und Anlagenbauer an, die neue Verordnung aktiv mit zu gestalten. Was ist mit ‚aktiv‘ gemeint?
Als Folge der Verordnung werden bei vielen Projekten die Investitionskosten steigen. 2018 tritt sogar eine weitere Verschärfung in Kraft. Im Gegenzug sinken aber die Betriebs- und durch intelligente Regel- und Monitoringlösungen wie Airmatix auch die Wartungs- und Servicekosten für RLT-Geräte. Aus diesen Gründen muss bestenfalls schon vor der Planungsphase und Spezifikation die genaue Verwendung bekannt sein. Geht es um Humanklimatisierung, Gewerbe, Industrie, vielleicht sogar um eine Sonderanwendung?
Ist es ein Frischluft- ode reiner Umluftbetrieb? Wo steht die Anlage? Wird sich die Verwendung in den kommenden Jahren ändern? Diese und alle weiteren Informationen sollten der Fachplaner oder Anlagenbauer einholen, damit EU-konforme Lösungen gefunden, gebaut und ausgeliefert werden. So gestalten wir gemeinsam die neue Ökodesign-Verordnung aktiv mit: aus Sicht des Gesetzgebers, und vor allem im Sinne des Kunden.Ökodesign CCI Tagung